Klassenfahrt

Klassenfahrt

Schülerberichte zur Klassenfahrt der Klassen 4a und 4c zur Burg Ludwigstein 2022

Ich war auf der Burg Ludwigstein und möchte ein bisschen erzählen, wie es so war. Also am Montag hat es ja schonmal gut angefangen. Wir waren alle schon bereit mit unseren Koffern und haben gewartet und gewartet und der Bus ist einfach nicht gekommen. Als er dann gekommen war, war er schon eine halbe Stunde zu spät. Als alle Abschied von ihren Eltern genommen haben, sind wir losgefahren. Die Fahrt war echt cool. Nun waren wir da. Nach dem leckeren Mittagsessen durften wir endlich in unsere Zimmer. Dann haben wir noch viel gespielt. Nach dem Abendbrot ging es ins Bett. Achso, ich war mit Marlene, Lina und Pranvina in einem Zimmer. Als wir aufgewacht sind, war es einfach schon Dienstag. Ganz normaler Ablauf: Wir haben schnell Zähne geputzt, haben uns fertig gemacht und haben gefrühstückt. Danach haben wir eine riiiiiiiichtig coole Ralley gemacht. Wir haben Mittag gegessen, gespielt, Abendbrot gegessen und sind schlafen gegangen. Am Mittwoch haben wir gleich nach dem Frühstück ein eigenes Schild gebastelt. Dann wurden wir alle zum Ritter geschlagen. Nach dem Mittag sind wir zu dem coolen Wasserspielplatz eine Stunde gewandert. Als es abends war, konnte ich nicht einschlafen, denn es ging in zwei Tagen schon los. Am Donnerstag war es sehr warm. Wir haben uns einige Schlüsselanhänger gemacht und hatten sonst nur Freizeit, weil Chantal unsere Alleskönnerin, leider schon weg war. Dann sind wir schlafen gegangen. Am Freitag haben wir unsere Zimmer aufgeräumt und sauber gemacht. Dann gefrühstückt und gespielt, dann sind wir in den Bus eingestiegen und haben den netten Busfahrer Oliver kennengelernt. Als wir da waren, haben wir unsere Eltern umarmt. Das wars. 
Jette, 4c

Es war ein sehr heißer Tag. Als verkündigt wurde, dass  wir auf den Wasserspielplatz gehen, hat sich jeder sehr gefreut. Schnell sind alle in ihre Zimmer gerannt und haben ihre Sachen gepackt. Der Weg dorthin war sehr abenteuerlich. Er schlängelt sich mitten durch den Wald. Wir sind sogar an einer Schafweide vorbeigekommen. Es gab auch ein paar Baby-Schafe. Irgendwann ist der Weg so schmal geworden, dass wir nicht mehr nebeneinander, sondern hintereinander gehen mussten. Ein paar Minuten später erblickte man den Wasserspielplatz. Er bestand aus einem Fluss, der durch zwei Seen floss. Das Wasser war knöchelhoch und sehr kalt. Außerdem gab es eine Rutsche und einen Sandkasten. Während wir im Wasser gespielt haben, kamen zwei Reiterinnen mit einem Hund. Jeder hat die zwei Pferde und die Hündin Molly gestreichelt. Dann mussten sie aber weiter. Ein paar Minuten danach mussten wir auch zurück auf die Burg Ludwigstein.
Ferdinand, 4c 

Die Ritterkrönung
Mittwoch, der 11.5.2022, wurden wir auf der Burg Ludwigstein zum Ritter gekrönt. Aber mal zum Anfang zurück. Wir haben uns morgens getroffen und mussten noch ein paar Sachen machen, bevor wir Ritter/innen werden konnten. Wir haben uns in Gruppen Namen gesucht, wie wir heißen wollen am Vortag, das hat hiermit aber nichts zu tun. Wir sind mit Chantal Schutzschilder basteln gegangen, als die dann fertig waren, haben wir Schweigeumhänge bekommen, die Lehrerinnen Kleider. Chantal war die Bossin. In dem Schweigemantel durften wir kein Wort reden. Dann haben wir uns mit den Schildern und Umhängen auf den Weg gemacht. Wir sind zu einem Platz gewandert. Wir wurden nach und nach in Dreiergruppen aufgerufen. Uns wurde mit einem Schwert auf die Schulter geschlagen. Zum Schluss haben wir eine Urkunde mit unserem Ritternamen bekommen. 
Emilia, 4c

Ich fand die Klassenfahrt sehr cool. Besonders Mittwoch, da waren wir nämlich auf einem Wasserspielplatz. Es war so so so schön. Wir haben uns mit Klamotten in das Wasser gesetzt. Wir waren so nass. Dann sind wir in nassen Sachen zurück gewandert. Und dann haben wir noch Postkarten geschrieben. Dann waren wir alle auch sehr müde. Naja alle Tage waren eine Überraschung. Ich hoffe, alle hatten Spaß. PS: Ich hoffe, wir machen noch eine Klassenfahrt!!!
Lorena, 4c

Das Wetter an der Burg war sehr schön. Wir waren sehr viel draußen und haben Spiele gespielt. Aber leider haben wir immer sehr früh gegessen und ein paar Kinder waren leider krank. Es gab sogar einen Kiosk, aber der war sehr teuer. An ein paar Tagen haben wir sogar Projekte mit Sanne und Chantal gemacht. Am Mittwoch waren wir sogar auf einem Wasserspielplatz. Das hat sehr viel Spaß gemacht. 
Marlene, 4c

Auf der Burg
Mein bestes Erlebnis war, als wir Stockbrötchen gemacht haben. Und als wir im Wasserpark waren. Mir hat auch Spaß gemacht, als wir wandern waren. Was ich gut fand. wir hatten Freizeit für uns. Was ich nicht so gut fand, dass der Kiosk so teuer war.
Emin, 4c

Auf der Burg Ludwigstein gab es immer tolles Wetter und wir hatten viel Freizeit für uns. Wir konnten z.B. durch die ganze Burg toben, Kinder aus der 4a besser kennen lernen (die 4a und wir sind ein tolles Team). Einmal sind wir zu einem Wasserspielplatz gewandert. Das Weg war sehr abenteuerlich. Wenn es manchmal Probleme gab auf dem Weg, haben wir uns geholfen. Der Wasserspielplatz war mega. 
Pranvina, 4c

Am Donnerstag war ein cooler Tag. Wir haben Anhänger gemacht und gespielt. Ich und Lena zu Hugo gegangen und haben uns sehr erschrocken, weil die Tür ist von alleine aufgegangen. Frau Sprenger war sehr nett und hat uns ein Eis gekauft. Und wir haben eine Party gemacht. Der Tag war echt aufregend und abenteuerlich. Am Freitag mussten wir leider wieder nach Hause. Wir haben noch Frühstück gegessen und dann noch ein bisschen gespielt und dann mussten wir nach Hause. Aber es war sehr cool auf der Burg.
Lina, 4c

Auf der Wiese und im Wald
Auf der Wiese hatten wir 2 Stunden Zeit. Ich habe eine Runde Wikingerschach gespielt. Danach bin ich mit Levin in den Wald gegangen, der direkt neben der Wiese liegt. Levin und ich haben gute Wanderstöcke gefunden. Levin ist mir gefolgt, dann fanden wir 2 aus Holz gebaute Höhlen. Dann sind wir zurück zur Wieses gelaufen. Uns kamen ein paar Klassenkameraden entgegen. Sie wollten auch in den Wald. Als ich auf der Wiese stand, suchte ich Tabea, um mit ihr zu reden. Das der beste Tag meines Lebens. 
Noah, 4c

Auf Klassenfahrt
Wir haben Verspätung gehabt. Die Fahrt hat nicht lange gedauert. Burg Ludwigstein war schön und interessant. Dort haben sich die Kinder der 4c und 4a besser kennen gelernt. Am Abend haben wir uns am Lagerfeuer getroffen und Stockbrot gebraten. Wir haben viele tolle Projekte gemacht z.B. gefilzt, Schlüsselanhänger gebastelt, Metallschalen gehämmert. Außerdem haben wir noch den Wasserspielplatz besucht. Am Tage sind wir durch die ganze Burg gegangen. Die Klassenfahrt war viel zu kurz. Das Essen war nicht so lecker. 
Tabea, 4c

Meine Klasse und ich haben 30 Minuten auf den Bus gewartet. Als er da war, sind wir hoch zur Burg Ludwigstein gefahren. Wir haben dort eine Schale geformt. Wir haben Stockbrot gemacht. Wir haben außerdem gefilzt. Das war doof. Außerdem war die 4a dabei.
Levin, 4c 

Wir haben am Abend Lagerfeuer gemacht. Es war gefährlich, aber cool. Und wir haben gefilzt und wir haben Metallschalen gemacht. Draußen haben wir unsere Zeit verbracht. Und wir haben Frau Heidenreich verabschiedet. Und dann haben wir eine Disco-Party gemacht. Wir waren noch auf dem Wasserspielplatz.
Tejas, 4c

Der Wasserspielplatz
Am Mittwoch sind wir zum Wasserspielplatz gegangen und es war sehr spannend, denn die Wanderung hat 50 Minuten gedauert. Man hatte einen tollen Ausblick auf den Berg, dann haben wir auch Sanne mit ihren Kindern getroffen. Dann sind zwei Pferde angeritten gekommen und natürlich wollten alle Kinder die Pferde streicheln. Nach 1 Stunde mussten wir leider zurück wandern. Das war sehr toll und dann haben wir auch zu Abend gegessen. Das war mein schönster Mittwoch auf der Burg. 
Joslina, 4c