FSJ

FSJ

FSJ steht für Freiwilliges Soziales Jahr. Die Geschwister-Scholl-Schule freut sich sehr darüber, zwei FSJlerinnen zu haben und der Schulalltag wird durch die Beiden bereichtert, denn sie erleichtern viele Bereiche. Der Träger der FJSlerinnen ist der ASC Göttingen. Die Aufgabenfelder der FSJlerinnen ist abwechslungsreich und vielfältig:

  • Aufsicht am Bus und beim Mittagessen,
  • Begleitung des Schulkindergartens und der 1. Klassen sowie des Sport- und Schwimmunterrichts,
  • die drei Arbeitsgemeinschaften Tanz, Sport und Kreativ,
  • Unterstützung bei der Organisation und Betreuung bei der Mittagszeitfreizeit
  • Unterstützung und Betreuung auf Freizeiten und Ausflügen
  • etc.

 

Gerrit

Wie bist du auf die Idee, ein FSJ zu machen?

Mir war schon während meiner Schulzeit bewusst, dass ich nach der Schule nicht direkt studieren möchte und erstmal ein Jahr pausiere. Dennoch wollte ich das Jahr mit etwas Sinnvollem füllen. Da ich gerne Lehramt studieren möchte, kam ich auf die Idee ein FSJ zu machen. Gleichzeitig möchte ich schon mal erste Erfahrungen sammeln, wie das Leben eines Lehrers so ist.

 

Gefällt es dir?
Die ersten Wochen haben mir gefallen und ich denke, dass die restliche Zeit mir auch gefallen wird. Des Weiteren habe ich in den ersten Wochen schon viel dazu gelernt. Charakterlich hat es mich nochmal weitergebracht und ich konnte mich persönlich nochmal weiterentwickeln. Natürlich macht mir der Umgang mit den Kindern Spaß. Auch im Kollegium wurde ich direkt gut aufgenommen. Also alles in allem war es ein guter Start und ich freue mich auf die restliche Zeit.

 

 

Wofür möchtest du in Zukunft deine Erfahrungen während des FSJs nutzen?

Natürliche möchte ich auf die Erfahrungen im Späteren zurückgreifen, damit sie mir in verschiedenen Situationen weiterhelfen. Aber jetzt schon helfen mir manche der neuen Erfahrungen weiter, wie zum Beispiel in den AGs, die ich selbst leite.

 

Maurice

Wie bist du auf die Idee gekommen, ein FSJ zu machen?
Mir macht die Arbeit mit Kindern und heranwachsenden Jugendlichen sehr viel Spaß. Es bereitet mir immer wieder eine Freude zu sehen, wie sich einzelne Schüler/innen entwickeln. Außerdem benötige ich das Freiwillig Soziale Jahr, um den Praktischen Teil der Fachhochschulreife zu absolvieren und mein Fachabitur anerkannt zu bekommen.

 

 

Gefällt es dir?
Bisher gefällt mir das FSJ sehr gut. Die Kinder sind sehr herzlich zu mir und gestalten meinen Arbeitsalltag sehr angenehm. Es ist sehr schön zu sehen, wie sich aus unterschiedlichen Schülern und Schülerinnen Klassengemeinschaften bilden. Das Weiteren wurde ich vom Kollegium sehr gut in den Schulalltag integriert, sodass ich kaum noch Angst hatte, irgendetwas falsch zu machen. Es herrscht eine sehr angenehme und lockere Atmosphäre nicht nur während der Schulzeit, sondern auch außerhalb. Darüber hinaus gefällt mir, dass das gesamte Kollegium hinter mir steht und immer versucht, mir Tipps zu geben, falls ich mal nicht weiter weiß.

 

Wofür möchtest du in Zukunft deine Erfahrungen während des FSJs nutzen?
Auf jeden Fall! Meiner Meinung nach lernt man während des FSJs sehr viele neue Dinge dazu und entwickelt sich weiter. Man sammelt neue Erfahrungen und kann diese auch gleich in der Praxis umsetzen.